Zum Hauptinhalt springen

UPDATE: Aktuelles zu den Auswirkungen durch SARS-CoV-2

Die Auswirkungen der Pandemie sind nach wie vor und wohl auch in den nächsten Wochen und Monaten noch spürbar.

 

|   Neuigkeiten bei Dastex

Davon betroffen sind beispielsweise eine Vielzahl unserer Einweg-Mundschutze für den Einsatz in Reinräumen. Zum einen, weil wir nach wie vor mit Ausfuhrverboten und -beschränkungen z. B. aus Thailand, für überwiegend sterile und nicht sterile Mundschutze vom Hersteller Kimberly-Clark betroffen sind, zum anderen, weil auch China nicht nur nach wie vor 80 % der hergestellten Mundschutze für sich selbst beansprucht, sondern auch weil mit neuester Verordnung alle Mundschutze für den Export CE-zertifiziert sein müssen. Die hierdurch geschaffenen Auswirkungen sorgen für weitere Lieferverzögerungen der ohnehin verknappten Mundschutze. Nicht zuletzt hierdurch setzt man in Asien auf die Produktion von Einwegbekleidung, wie Overalls und Kittel, mit der sich aktuell schnelleres Geld verdienen lässt.

Auch die Hersteller von Desinfektionsmitteln haben aufgrund deutlich erhöhter Nachfrage für IPA und denaturierten Ethanol-Produkten mit starker Verknappung und immensem Preisanstieg auf dem Weltmarkt zu kämpfen.

Aktuelle Auswirkungen

Die Auswirkungen sind unlängst bei uns angekommen und somit haben wir nicht nur mit stark verknappten Rohstoffen, Produkten und Lieferverzögerungen durch zusätzliche Laderaumverknappung zu kämpfen, sondern sehen uns zunehmenden Preisexplosionen für Mundschutze, Dünnfilmhandschuhe, Einwegoveralls, Kittel und Überziehschuhe ausgesetzt, die wir zwangsläufig akzeptieren müssen, um von zukünftigen Belieferung nicht vollends ausgeschlossen zu werden und um die Belieferung unserer Kunden sicherstellen zu können. 

Aktuelle Maßnahmen:

Unser eigenes Krisenmanagement sieht eine Verteilung bestehender Lagervorräte nach Quote vor, von der wir zwangsläufig nicht abrücken können, weil auch wir von Seiten der Hersteller ausschließlich nach unseren Durchschnittsverbräuchen beliefert werden. Auch wir analysieren die historischen Wochen- und Monatsverbräuche unserer Bestandskunden und beliefern nach den hieraus resultierenden Verbrauchszahlen, mit dem Ziel, eine gerechte Verteilung zu gewährleisten, um möglichst lange Belieferungsreichweiten durch Unterbindung von Hamstereinkäufen zu ermöglichen.

Parallel suchen wir intensiv nach möglichen Alternativen.

In der Hoffnung auf eine weitere Entspannung der Krisenlage, bedanken wir uns für Ihr Verständnis für alle getroffenen und zukünftigen Maßnahmen und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen und bleiben Sie gesund
Ihr Dastex-Team

Zurück